Piktogramm Rollstuhlfahrer Piktogramm Rollstuhlfahrer

Die nachfolgenden Hinweise sollen dazu dienen,  Menschen mit Behinderung eine möglichst barrierearme Nutzung des Amtsgerichts Duisburg zu ermöglichen.

Allgemeine Hinweise zur Erreichbarkeit des Amtsgerichts Duisburg mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Kraftfahrzeug sind im Rahmen der Wegbeschreibung zu finden.

Hauptgebäude König-Heinrich-Platz

Bitte benutzen Sie die Wegbeschreibung für die Anreise mit dem PKW. Von der Landfermannstraße etwa 200 Meter hinter dem Stadttheater/Stadthaus links in die Landgerichtsstraße einbiegen. Der Hof des Amtsgerichts befindet sich am Ende der Straße auf der linken Seite. Ein Parkplatz wird für Rollstuhlfahrer nach telefonischer Voranmeldung (0203 9928-408) freigehalten.

Der Zugang zum Gebäude erfolgt für Rollstuhlfahrer, Rollatorfahrer und ggf. Kinderwagen über den Hof über eine Rampe.

Ein Aufzug ist vorhanden.

Eine barrierefreie Toilette befindet sich in der ersten Etage neben dem Aufzug in Raum 188. Ein Schlüssel wird zur Benutzung nicht benötigt. Diese Toilette ist nicht mit einer Dusche oder einem höhenverstellbaren Toilettensitz ausgestattet.

Ein Orientierungsleitsystem von der ÖPNV bis zum Zugang des Gebäudes ist zwar nicht vorhanden, das Gebäude liegt allerdings unmittelbar neben den Ausgängen der U-Bahn-Station König-Heinrich-Platz.

Orientierungssysteme für blinde und sehbehinderte Menschen sind in Form von taktilen Übersichtstafeln und Türschildern vorhanden, dagegen fehlen Induktionsschleifen und mobile Höranlagen für Hörbehinderte.

Die Nutzung des Nachtbriefkastens mit Fristenfunktion ist barrierefrei möglich.

Schwerbehinderte Menschen können sich bei Rückfragen an die Wachtmeisterei (0203 9928-165; wachtmeisterei@ag-duisburg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm) wenden.

Nebenstelle Kardinal-Galen-Straße

Bitte benutzen Sie die Wegbeschreibung für die Anreise mit dem PKW. Ein Parkplatz wird für Rollstuhlfahrer nach telefonischer Voranmeldung (0203 9928-517) freigehalten.

Der Zugang zum Gebäude erfolgt für Rollstuhlfahrer, Rollatorfahrer und ggf. auch Kinderwagen über eine mobile Rampe.

Ein Aufzug ist vorhanden.

Aufgrund der baulichen Voraussetzungen konnte ein barrierefreie Toilette nicht eingerichtet werden.

Ein Orientierungsleitsystem von der ÖPNV bis zum Zugang des Gebäudes ist nicht vorhanden.

Orientierungssysteme für blinde und sehbehinderte Menschen (Leitstreifen, taktile Übersichtstafeln und Türschilder) sind nicht vorhanden, ebenso wenig Induktionsschleifen oder mobile Höranlagen für Hörbehinderte.

Die Nutzung des Nachtbriefkastens mit Fristenfunktion ist barrierefrei möglich.

Schwerbehinderte Menschen können sich bei Rückfragen an die Wachtmeisterei (0203 9928-517;  wachtmeisterei@ag-duisburg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm) wenden.