Amtsgericht Duisburg

Pressemitteilung

Weiterer Prozessauftakt in Raubüberfall-Serie in Duisburg-Homberg und Umgebung

Wie bereits mitgeteilt, hat das Amtsgericht Duisburg – Jugendschöffengericht - in einer Raubüberfall-Serie – vorwiegend auf Lottoannahmestellen – bereits vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren  zu Jugendstrafen zwischen 1 Jahr und 8 Monaten und 2 Jahren und 9 Monaten verurteilt. Die Urteile sind rechtskräftig.

Das Amtsgericht Duisburg hat nunmehr gegen vier weitere Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren die Anklage der Staatsanwaltschaft Duisburg wegen schweren Raubes und weiterer Tatvorwürfe zugelassen und die Eröffnung des Hauptverfahrens beschlossen.

Termin zur Hauptverhandlung wurde bestimmt auf Donnerstag, den 17.9.2020, 9:00 Uhr, Saal 74 des Amts- und Landgerichts Duisburg.

Die Verhandlung ist nicht öffentlich, da es sich bei den Angeklagten um Jugendliche handelt.

Den Angeklagten wird im Wesentlichen die Beteiligung an einer Serie von Überfällen auf mehrere Lottoannahmestellen sowie einen Kiosk in Duisburg-Homberg und Umgebung im Zeitraum zwischen November 2019 und Januar 2020 zur Last gelegt.

Die Tatbegehung erfolgte in unterschiedlicher Beteiligung der Angeklagten.

 Bei den jeweiligen Überfällen wurden im Wesentlichen Bargeldbeträge von bis zu 5.000,00 EUR erbeutet.

Hinweis zur Berichterstattung in nicht öffentlichen Jugendsachen:

Die Verhandlung einschließlich der Urteilsverkündung ist nicht öffentlich. Eine inhaltliche Berichterstattung über den Verlauf der Hauptverhandlung ist daher nur eingeschränkt möglich. Auf individuelle Anfragen werden durch den Pressesprecher nur Fragen zum formalen Ablauf des Verfahrens beantwortet.

Zum Abschluss des Verfahrens wird im Wege einer Pressemitteilung über die Entscheidung des Gerichts informiert.

Bild- und Tonaufnahmen im Gerichtssaal sind nur bis zum Aufruf der Sache gestattet. Die Angeklagten werden erst vorgeführt, wenn die Öffentlichkeit den Saal verlassen hat. Aufnahmen des Gerichts, das erst danach einzieht, sind daher ebenfalls nicht möglich.

Medienvertreter/ Journalisten, die Bild- und Tonaufnahmen fertigen wollen, werden gebeten, sich formlos unter Angabe des Aktenzeichens „87 Ls 24/20“ sowie vollständiger Personaldaten bis zum 06.05.2020, 14:00 Uhr, unter Pressestelle@ag-duisburg.nrw.de zu akkreditieren.